Ebe Ebsen
Yohana R. Hirschfeld 2[1]

Öffentliche Hearings zu Themenschwerpunkten

Die Kommission will bestimmte Schwerpunktthemen, die sich aus den vertraulichen Anhörungen ergeben, auch öffentlich diskutieren. Betroffene Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sprechen in Öffentlichen Hearings über ihre Erfahrungen. Gäste aus Politik, Verantwortliche aus Institutionen, Medienvertreter und alle, die sich für das jeweilige Thema interessieren, sind eingeladen miteinander zu sprechen.

Das erste Öffentliche Hearing fand am 31. Januar 2017 zum Thema Sexueller Missbrauch im familiären Kontext in Berlin statt.
Das zweite Öffentliche Hearing der Kommission am 11. Oktober 2017 in Leipzig stellte das Thema Sexueller Kindesmissbrauch in der DDR in den Mittelpunkt.
Kirchen und ihre Verantwortung zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs war der thematische Schwerpunkt des dritten Öffentlichen Hearings am 27. Juni 2018 in Berlin.

Informationen zu den Öffentlichen Hearings erhalten Sie beim Infotelefon Aufarbeitung unter der Telefonnummer 0800 4030040 (anonym und kostenfrei)

© Copyright - Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs 2016