Geschichtenportal

Mit dem Online-Portal „Geschichten, die zählen“ haben wir ein weltweit bisher einzigartiges Projekt gestartet. Dort veröffentlichen wir in enger Abstimmung mit betroffenen Menschen ihre pseudonymisierten Berichte über die in Kindheit und Jugend erlebte sexuelle Gewalt, über die Folgen des Missbrauchs, aber auch über ihre Kraft und ihren Mut, das Geschehene zu bewältigen.

Geschichten, die zählen

Das Portal soll ein Ort der Anerkennung für die vielen erzählten und nicht erzählten Geschichten sein und Aufmerksamkeit auf Strukturen lenken, die sexuellen Kindesmissbrauch ermöglicht haben, aber auch die Folgen für den Lebenslauf der heute erwachsenen Betroffenen aufzeigen.

Zeugnis ablegen, sagen was ist und damit die erlebte Gewalt sichtbar machen, das steht im Zentrum des Portals mit Geschichten der Betroffenen. Mit ihrem Einverständnis dürfen wir sichtbar machen, worüber betroffene Menschen meist erst nach Jahren und Jahrzehnten sprechen können: über das erlebte Unrecht, das Leid, die Folgen des Missbrauchs, aber auch über ihre Kraft und ihren Mut, das Geschehene zu bewältigen.

Sexueller Kindesmissbrauch ist in unserer Gesellschaft nach wie vor ein großes Tabu. Betroffene schweigen häufig aus Scham oder Schuld, die ihnen als Kind eingeredet wurde. Oder weil ihnen nicht geglaubt wurde, als sie versuchten, sich anzuvertrauen. Wir wollen mit dem Portal helfen, dieses Tabu zu brechen.

Das Portal wird laufend erweitert. Nutzerinnen und Nutzer können über einen Filter gezielt Berichte suchen, die sexuellen Missbrauch etwa in einem bestimmten Jahrzehnt oder Kontext schildern, z.B. Familie, Kirche oder Schule.

Ich habe mich dafür entschieden, meinen Bericht zur Verfügung zu stellen, in der Hoffnung, dass ich durch meine Erfahrungen dazu beitragen kann, Kinder besser zu schützen. Und damit meine Vergangenheit einen Sinn bekommt, etwas Positives für andere bewirkt.

Betroffene
"Geschichten die zählen" zwischen zwei stilisierten Kommata auf blassgrünem Hintergrund mit einigen fliegenden Vögeln

Kommunikations-Kit

Helfen Sie uns, das Portal www.geschichten-die-zählen.de bekannter zu machen! Auf dieser Seite finden Sie Materialien zum Download für Ihre Webseite oder Social Media Kanäle.

Kommission veröffentlicht Portal mit Berichten Betroffener

19.01. 2022 – Mit dem Portal löst die Aufarbeitungskommission einen Auftrag ein, den sie seit Beginn ihrer Arbeit 2016 von vielen der fast 3.000 Menschen erhalten hat, die sich in Anhörungen und Berichten an sie gewandt haben: ihre Berichte zu nutzen, um den Kinderschutz in Zukunft zu verbessern, die Lebensleistung betroffener Menschen anzuerkennen, und das Thema sexueller Kindesmissbrauch zu enttabuisieren.

Zur Meldung
Zitat auf grünem Hintergrund zwischen stilisierten Anführungszeichen: Mit meiner Geschichte möchte ich Betroffene ermutigen, ihren eigenen Weg zu gehen.
Claudias Geschichte über sexuellen Kindesmissbrauch