UKASK_1200x400px

Was tun wir?

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs untersucht sämtliche Formen von sexuellem Kindesmissbrauch in Deutschland. Darunter fällt zum Beispiel Missbrauch in Institutionen, in Familien, im sozialen Umfeld, durch Fremdtäter oder im Rahmen von organisierter sexueller Ausbeutung.

Die Kommission soll Strukturen aufdecken, die sexuelle Gewalt in der Kindheit und Jugend ermöglicht haben und herausfinden, warum Aufarbeitung in der Vergangenheit verhindert wurde. Dabei wird die Kommission vor allem Menschen anhören, die in ihrer Kindheit von sexuellem Missbrauch betroffen waren und somit die Möglichkeit schaffen, auch verjährtes Unrecht mitzuteilen.

Aktuelle Meldungen
 

Kommission veröffentlicht Bilanzbericht ihrer ersten Laufzeit

Berlin, 03. April 2019 Die Unabhängige Kommission sexuellen Kindesmissbrauchs hat heute den Bilanzbericht ihrer ersten Laufzeit veröffentlicht.

Twitter

Mini-Terrorstaat in Chile: Die Führungsspitze der Colonia Dignidad wurde heute vor 21 Jahren festgenommen. In der S… t.co/12h8kBjS45

Retweeted von Aufarbeitung UKASK

Missbrauchsskandal: Katholische Kirche trägt laut AKK "große Schuld" in sich t.co/K3IlFigNtX

Retweeted von Aufarbeitung UKASK

Ihre Geschichte ist wichtig

Wir möchten Sie ermutigen, uns von Ihren Erfahrungen zu berichten. Sie können mit Ihrer Geschichte dazu beitragen, dass sich etwas in unserer Gesellschaft verändert. Mit Ihrer Hilfe wollen wir Tatsachen offenlegen und dadurch erkennen, welche Fehler in der Vergangenheit gemacht wurden. Wir wollen herausfinden, was Politik und Gesellschaft verändern müssen, damit Kinder in Zukunft besser vor Missbrauch geschützt sind. Melden Sie sich, wenn Sie in Ihrer Kindheit von Missbrauch betroffen waren oder als Zeitzeugin und Zeitzeuge hiervon berichten wollen. Dabei zählt jede Geschichte.

1550Anmeldungen
333Schriftliche Berichte
954Durchgeführte Anhörungen
© Copyright - Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs 2016