Aufarbeitungskommission – Geschichten die zählen
Home_Slider_01
Home_Slider_02
Home_Slider_03
Aufarbeitungskommission

Was machen wir?

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs untersucht sämtliche Formen von sexuellem Kindesmissbrauch in Deutschland. Darunter fällt zum Beispiel Missbrauch in Institutionen, in Familien, im sozialen Umfeld, durch Fremdtäter oder im Rahmen von organisierter sexueller Ausbeutung.

Die Kommission soll Strukturen aufdecken, die sexuelle Gewalt in der Kindheit und Jugend ermöglicht haben und herausfinden, warum Aufarbeitung in der Vergangenheit verhindert wurde. Dabei wird die Kommission vor allem Menschen anhören, die in ihrer Kindheit von sexuellem Missbrauch betroffen waren und somit die Möglichkeit schaffen, auch verjährtes Unrecht mitzuteilen.

Twitter
Aktuelle Meldungen

29.03.2017 Ein Jahr Aufarbeitung – Kommission zieht Bilanz auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

02_Fachforum DJHT Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs war heute zu Gast auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT). Sie zog eine Bilanz der Arbeit ihres ersten Jahres.

31.01.2017 Sexueller Kindesmissbrauch: Betroffene sprechen öffentlich

teaserbild-hearing-2017-01 Sie haben als Kind in der Familie sexuelle Gewalt erlebt – heute sprechen sie darüber. Öffentlich. Vor 250 Menschen. Beim Hearing der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs in der Akademie der Künste im Herzen Berlins.

26.01.2017 Kindesmissbrauch im familiären Kontext: Erstes öffentliches Hearing in Deutschland

UKASK_Medlungen_Grafik_GDZ4Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs veranstaltet am Dienstag, 31. Januar 2017 in der Akademie der Künste in Berlin das erste öffentliche Hearing zum Thema „Kindesmissbrauch im familiären Kontext“.

Berlin, 14.12.2016. Vorsitzende der Aufarbeitungskommission und Betroffene zu Gast beim Familienausschuss des Deutschen Bundestages

161214_familienausschuss_andresen_luding_katsch_previewSabine Andresen und die ständigen Gäste der Kommission Tamara Luding und Matthias Katsch haben sich mit den Mitgliedern des Ausschusses des Deutschen …

Berlin, 3.12.2016. Kinofilm „Die Hände meiner Mutter“ – Sondervorführungen mit Kommissionsmitgliedern

hmm_teaserHeute und morgen findet die Premiere in Berlin statt. Die Kommission unterstützt den Film mit ihrer Expertise bei Publikumsgesprächen im Rahmen verschiedener Sondervorführungen …

Berlin, 8./9.11 2016. Zweite Runde der Werkstattgespräche

Werkstattgespräch

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs hat Betroffene, Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, Vertreterinnen und Vertreter von Aufarbeitungsprojekten sowie Archiv- und Informationswissenschaften zu zweitägigen …

3.11.2016 Forschungsprojekt der Kommission jetzt mit eigener Homepage: www.erwartungaufarbeitung.de

erwartungaufarbeitung.de

Das Sozialwissenschaftliche FrauenForschungsInstitut Freiburg (SoFFI F.) hat am 2. August 2016 eine Online-Umfrage gestartet, die sich an Betroffene von sexueller …

6.10.2016 Heiner Keupp und sein Team veröffentlichen erste Publikationen

Veröffentlichungen Heiner KeuppHeute erscheinen die ersten beiden Bände der Reihe „Sexuelle Gewalt in Kindheit und Jugend: Forschung als Beitrag zur Aufarbeitung“ im Springer Verlag …

22.09.2016 Sexueller Missbrauch an Elly-Heuss-Knapp-Schule

Brigitte Tilmann, Kommissionsmitglied und Präsidentin des OLG Frankfurt am Main a.D. und Rechtsanwältin Claudia Burgsmüller haben im Hessischen Kultusministerium den Bericht über sexuelle Missbrauchsfälle von Lehrer  …

10.09.2016 Eröffnung der Wanderausstellung „Aufbruch in die Vergangenheit“: Kommissionsmitglieder zu Besuch in Torgau

Kommissionsmitglieder zu Besuch in TorgauAm 14. Treffen ehemaliger DDR-Heimkinder in der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau nahmen heute auch die Vorsitzende …

16.08.2016 Odenwaldschule: Dialog und Zwischenbilanz zur Erschließung des Archivs

Gruppenfoto Workshop OdenwaldschuleSechs Jahre nach Bekanntwerden des jahrzehntelangen sexuellen Missbrauchs an der Odenwaldschule geht die Aufarbeitung des Schularchivs in großen Schritten voran …

Ihre Geschichte ist wichtig

Wir möchten Sie ermutigen, uns von Ihren Erfahrungen zu berichten. Sie können mit Ihrer Geschichte dazu beitragen, dass sich etwas in unserer Gesellschaft verändert. Mit Ihrer Hilfe wollen wir Tatsachen offenlegen und dadurch erkennen, welche Fehler in der Vergangenheit gemacht wurden. Wir wollen herausfinden, was Politik und Gesellschaft verändern müssen, damit Kinder in Zukunft besser vor Missbrauch geschützt sind. Melden Sie sich, wenn Sie in Ihrer Kindheit von Missbrauch betroffen waren oder als Zeitzeugin und Zeitzeuge hiervon berichten wollen. Dabei zählt jede Geschichte.

912Anmeldungen
158 Schriftliche Berichte
177 Durchgeführte Anhörungen
© Copyright - Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs 2016