DATENSCHUTZERKLÄRUNG

VERANTWORTLICHER UND DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs („wir“, „Aufarbeitungskommission“) arbeitet inhaltlich und fachlich unabhängig. Organisatorisch ist sie dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM), dieser wiederum ist dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zugeordnet. Die bei der Kommission vorhandenen Daten und Unterlagen unterliegen deshalb den Regeln für den Datenschutz und die Aktenführung, die im BMFSFJ gelten.

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Glinkastraße 24, 10117 Berlin („UBSKM“).

Die Datenschutzbeauftragte des UBSKM erreichen Sie wie folgt:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Die Datenschutzbeauftragte, Glinkastraße 24, 10117 Berlin, Telefon: +49(0)30 18 555 1488,

E-Mail: datenschutzbeauftragtebmfsfj.bund.de

VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN 

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Unter besondere Kategorien personenbezogener Daten fallen beispielsweise die Verarbeitung genetischer und biometrischer Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten sowie Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung.

Sie können unser Online-Angebot grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen.

Zu den wesentlichen Aufgaben der Aufarbeitungskommission zählen:

  • Ausmaß, Art und Folgen der sexuellen Gewalt gegen Kinder und Jugendliche aufzeigen
  • Betroffenen das Sprechen ermöglichen, jenseits der Gerichtssäle und Therapieräume
  • Eine breite gesellschaftliche Debatte über besseren Kinderschutz anstoßen
  • Gesellschaftliche Anerkennung des Leids und Unrechts, das Betroffene erfahren mussten
  • Missbrauch in der Bundesrepublik Deutschland und in der ehemaligen DDR untersuchen (zum Beispiel in Institutionen, im familiären und sozialen Nahbereich, durch Fremdtäter/-innen und im organisierten/rituellen Kontext)
  • Strukturen aufdecken, die Missbrauch in der Vergangenheit ermöglicht und Aufarbeitung verhindert haben
  • Forschungsbedarf identifizieren
  • Eckpunkte einer gelingenden Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch modellhaft für Einrichtungen und Organisationen entwickeln

Nachfolgend informieren wir Sie darüber, zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

  • Besuch unserer Internetseite
  • Kontaktaufnahme zu uns
  • Übermittlung an Dritte
  • Dauer der Speicherung
  • Ihre Rechte

1. BESUCH UNSERER WEBSEITE

Wenn Sie unsere Internetseite besuchen, verarbeiten wir die folgenden Daten:

Kategorien personenbezogener Daten

Webseitennutzungsdaten:
IP-Adresse (anonymisiert für Auswertung), Browsertyp/Browserversion, Verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL, Hostname des zugreifenden Rechners, Datum/Uhrzeit der Serveranfrage, Name der abgerufenen Datei, die übertragene Datenmenge, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

Zweck

Zur technischen Bereitstellung der Internetseite sowie zur Analyse der Zugriffszahlen

Wir benötigen die Webseitennutzungsdaten zunächst, um Ihnen diese Webseite überhaupt anzuzeigen und die der Aufarbeitungskommission übertragenen Aufgaben wahrzunehmen (Art. 6 (1) 1 lit. e DSGVO i.V.m. § 3 BDSG).

Auf dieser Internetseite werden automatisch Daten zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internetbrowsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Die automatisch erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung der bzw. des Betroffenen nicht dazu benutzt, die bzw. den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über die Trägerin bzw. den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Die Daten werden mit Hilfe von Technologien der etracker GmbH (www.etracker.com) erhoben, um zu analysieren, welche Internetseiten wie oft besucht werden und mit welchen technischen Mitteln. Das kann uns helfen, das Nutzungserlebnis und den Inhalt an die Benutzer anzupassen. Beispielsweise können wir so dafür sorgen, dass es bei dem Großteil der Nutzer nicht zu Darstellungsfehlern kommt oder dass wichtige Inhalte nicht übersehen werden. Die Verarbeitung dieser Daten benötigen wir, um unser Angebot im Rahmen unserer Aufgabenwahrnehmung möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, ohne dass technische Probleme auftreten und unsere Ressourcen optimal einzusetzen (Art. 6 (1) 1 lit. e DSGVO i.V.m. § 3 BDSG).

Widerspruch

Wenn Sie mit der vollständig anonymen Speicherung und Auswertung der Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen.

In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenannter Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass der etracker keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt.

Ich widerspreche der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten mit etracker auf dieser Website.

2. KONTAKTAUFNAHME PER E-MAIL

Wenn Sie mit uns per E-Mail kommunizieren, verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten:

Kategorien personenbezogener Daten

Ihre E-Mail-Adresse, die Zieladresse, IP-Adresse, E-Mail-Programm, Datum/Uhrzeit der E-Mail, Inhalt der E-Mail, weitere durch den Absender bereitgestellte Informationen

Zweck
Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage/Nachricht

3. KONTAKTAUFNAHME MITTELS KONTAKTFORMULAR ODER ONLINE-ANMELDUNG

Für die Kommunikation mit uns können Sie auch unser Kontaktformular oder unsere Online-Anmeldung nutzen. Dabei verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten:

Kategorien personenbezogener Daten

Ihre E-Mail-Adresse, Name, weitere durch den Absender bereitgestellte Informationen

Zweck

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage/Nachricht

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage/NachrichtWenn Sie eine Nachricht über das Kontaktformular oder die Online-Anmeldung senden fragen wir Sie nach Ihrem Namen und anderen persönlichen Informationen. Sie müssen keine weiteren Angaben im Formular machen, um sich zu identifizieren, d.h. Sie müssen Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren Namen nicht angeben, dies erfolgt auf freiwilliger Basis. Jedoch können auch die Angaben im Nachrichtentext Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Die Übertragung der Daten aus dem Kontaktformular und der Online-Anmeldung erfolgt verschlüsselt, so dass sie auf dem Übertragungsweg geschützt sind.

4. KONTAKTAUFNAHME PER TELEFON

Sofern wir eine Telefonnummer bereitstellen, können Sie für die Kontaktaufnahme auch diese zur Kommunikation mit uns nutzen. Dabei verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten:

Kategorien personenbezogener Daten

Ihre Telefonnummer, wenn nicht unterdrückt, weitere durch den Anrufer bereitgestellte Informationen

Zweck

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage/Nachricht

Wenn Sie Ihre Rufnummer unterdrücken, wird uns Ihre Rufnummer nicht übermittelt.

Wenn Sie das Infotelefon Aufarbeitung nutzen, um mit uns in Kontakt zu treten, verarbeiten wir nur die folgenden personenbezogenen Daten:

Kategorien personenbezogener Daten

Durch den Anrufer bereitgestellte Informationen

Zweck

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage/Nachricht

Das Servicetelefon unterdrückt durch einen technischen Vorgang automatisch die Rufnummer des Anrufers, so dass die Rufnummer nicht angezeigt wird.

Sie müssen keine weiteren Angaben während eines Telefonats machen, um sich zu identifizieren, d.h. Sie müssen Ihren Namen nicht angeben. Jedoch können auch die Angaben im Telefonat Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

5. RECHTSGRUNDLAGEN UND ZWECK DER VERARBEITUNG

Wir verarbeiten sämtliche Information, die Sie uns zusenden oder mitteilen, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und unsere Aufgaben wahrzunehmen (Art. 6 (1) 1 lit. e DSGVO i.V.m. § 3 BDSG). Es kann sein, dass die von Ihnen mitgeteilten Informationen besondere Kategorien personenbezogener Daten darstellen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn sie im Zusammenhang mit einem möglichen Missbrauch und dessen Folgen stehen, die Sie uns im Rahmen unserer Aufgabenwahrnehmung mitteilen. Diese Daten verarbeiten wir, wenn die Datenverarbeitung aufgrund eines erheblichen öffentlichen Interesses zwingend erforderlich ist, (Art. 9 (2) lit. g DSGVO i.V.m. § 22 (2) lit. a BDSG). Soweit die Verarbeitung dieser Daten im Rahmen unserer wissenschaftlichen und historischen Forschung erforderlich ist, stützt sie sich außerdem auf Art. 9 (2) lit. j, Art. 89 (1) DSGVO, § 27 (1) BDSG. Darüber hinaus kommt eine ausdrückliche Einwilligung als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung in Betracht (Art. 9 (2) lit. a DSGVO). Die Veröffentlichung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich mit Ihrer Einwilligung (§ 27 (4) BDSG).

6. NEWSLETTER

Kategorien personenbezogener Daten

E-Mail-Adresse, Vorname, Nachname (optional), Daten über das Öffnen/Lesen des Newsletters

Zweck

Zum Versand des Newsletters

Wir senden Ihnen den Newsletter nur dann zu, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben (Art. 6 (1) 1 lit. a DSGVO). Wir nutzen Ihre Daten über die Nutzung unseres Newsletters ausschließlich dafür, um unser Angebot im Rahmen unserer Aufgabenwahrnehmung möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, ohne dass technische Probleme auftreten und unsere Ressourcen optimal einzusetzen (Art. 6 (1) 1 lit. e DSGVO i.V.m. § 3 BDSG).

Sie können sich jederzeit aus unserem Newsletter wieder austragen, indem Sie Ihre Einwilligung für die Zukunft widerrufen.

7. DATENVERARBEITUNG DURCH DRITTE

Unsere Webseite wird durch Ballhaus West, Agentur für Kampagnen GmbH, Potsdamer Straße 87, 10785 Berlin und Neue Werte GmbH, Alt-Moabit 19, 10559 Berlin in unserem Auftrag gepflegt.

Das Webseitenangebot wird in unserem Auftrag bei WE DO communication GmbH GWA Chausseestraße 13, 10115 Berlin und der Mittwald CM Service GmbH & Co. KG, Königsberger Straße 4-6, 32339 Espelkamp gehostet.

Die Auswertung über Ihre Webseitennutzung führt in unserem Auftrag die etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg aus.

Wir nutzen für den Versand unseres Newsletters die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr 43, 26180 Rastede. Diese nimmt in unserem Auftrag den Versand und die Auswertung des Newsletters vor.

Das Infotelefon Aufarbeitung wird in unserem Auftrag durch die Fachberatungsstelle N.I.N.A. e. V. (Nationale Infoline, Netzwerk und Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen) betrieben.

Die Fachberatungsstelle N.I.N.A. e.V. berät uns in manchen Fällen auch bei der Beantwortung von E-Mails an die Aufarbeitungskommission. Zu diesem Zweck werden die vom jeweiligen Absender übermittelten Daten an N.I.N.A. e.V. weitergeleitet.

8. DAUER DER SPEICHERUNG

Die Speicherung von Daten erfolgt im Einklang mit der Richtlinie für das Bearbeiten und Verwaltung von Schriftgut in Bundesministerien. Sie ist zweckgebunden und erfolgt so lange, wie wir die Daten jeweils benötigen. Soweit Sie uns Informationen in oder im Zusammenhang mit einer vertraulichen Anhörung oder einem schriftlichen Bericht zukommen lassen, verweisen wir ergänzend auf unsere Hinweise zum Datenschutz (vertrauliche Anhörungen) und unsere Hinweise zum Datenschutz (schriftlicher Bericht).

Wir speichern die Daten über Ihre Webseitennutzung in der Regel nicht länger als 90 Tage und löschen sie anschließend.

9. IHRE RECHTE

Sie haben jederzeit das Recht, bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten Auskunft, Berichtigung und Löschung zu verlangen.

Bezüglich der personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und deren Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruhen, haben Sie das Recht, diese in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln. Gemäß Art. 20 (3) Satz 2 DSGVO steht dieses Recht aber dann nicht zur Verfügung, wenn die Datenverarbeitung der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben dient. Außerdem darf die Ausübung dieses Rechts die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen (Art. 20 (4) DSGVO).

Sie haben außerdem nach den in Art. 18 DSGVO bestimmten Voraussetzungen das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

Beruht die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung, kann dieser Verarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

Des Weiteren können Sie, auch wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unserem oder dem öffentlichen Interesse entspricht, Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einlegen. Wir verarbeiten diese Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenden Sie sich für die Wahrnehmung Ihrer Rechte bitte an kontaktaufarbeitungskommission.de

Sie haben das Recht sich bei dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) als zuständige Aufsichtsbehörde zu beschweren (Internetseite: www.bfdi.bund.de). Sie können sich aber auch an jede andere Aufsichtsbehörde wenden, die für Sie zuständig ist.

10. SOZIALE MEDIEN UND VIDEOPORTALE

Es ist gegenwärtig rechtlich nicht abschließend geklärt, ob und inwieweit alle Netzwerke ihre Dienste im Einklang mit europäischen datenschutzrechtlichen Bestimmungen anbieten. Wir machen daher ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die auch seitens der Aufarbeitungskommission genutzten Dienste Twitter und Vimeo Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse, etc.) entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien abspeichert und für geschäftliche Zwecke nutzt. Die Aufarbeitungskommission hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch Twitter und Vimeo. So bestehen keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Dienste bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden. #

11. SONSTIGES

Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Webseiten. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Die technische Entwicklung oder Änderungen der Rechtslage können die Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen. Wir behalten uns daher vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzgesetze zu ändern. Es empfiehlt sich deshalb, diese Erklärung in größeren zeitlichen Abständen erneut durchzulesen.

Stand: 25. Mai 2018