Christina Clemm

Porträt von Christina Clemm

Nur wenn wir den Betroffenen zuhören, können wir lernen sexuellen Missbrauch besser zu verhindern und angemessene Anerkennung zu ermöglichen.

Christina Clemm

Seit 1996 vertrete ich als Rechtsanwältin Betroffene von sexualisierter Gewalt in allen rechtlichen Fragestellungen. Ich bin sowohl Fachanwältin für Strafrecht als auch Fachanwältin für Familienrecht und führe häufig zivilrechtliche Verfahren zur Durchsetzung von Schadenersatz- und Schmerzensgeldansprüchen. Sehr gerne arbeite ich auch rechtspolitisch und interdisziplinär mit Organisationen, die sich für Betroffene sexualisierter, rassistischer oder auch homophober Gewalt einsetzen. Ich bin Mitbegründerin des Vereins Nebenklage e.V. und Mitglied der Expertenkommission zur Änderung des Sexualstrafrechts beim Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz. In meiner Berliner Kanzlei arbeite ich u.a. mit den Rechtsanwältinnen Barbara Petersen und Julia Wortmann zusammen, die ebenfalls auf das Gebiet des Opferschutzes spezialisiert sind.

Für die Kommission führe ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen Barbara Petersen und Julia Wortmann Anhörungen in Berlin durch.

Weitere Anhörungsbeauftragte in Berlin:
Barbara Petersen
Julia Wortmann
Caroline von Wedel-Parlow
Theda Giencke