Hedwig Herrath Beckmann
Yvette Schmidt

Schriftlicher Bericht

Wenn Sie keine mündliche Anhörung der Kommission wünschen, können Sie uns Ihre Geschichte schreiben. Wenn Sie möchten, auch ohne Name und Ort.

Ihr Bericht wird der Kommission helfen herauszufinden, was sexuelle Gewalt in der Kindheit ermöglicht hat und was Politik und Gesellschaft verändern müssen, damit Kinder in Zukunft besser vor Missbrauch geschützt sind.

Die Kommission wird regelmäßig in der Öffentlichkeit berichten, ihre Erkenntnisse vorstellen und auch praktische Empfehlungen aussprechen. Dafür wird Ihre pseudonymisierte Geschichte ausgewertet. Die Auswertung fließt in die Berichte der Kommission ein. Wenn wir Sie wörtlich zitieren wollen, fragen wir Sie vorab grundsätzlich um Ihr Einverständnis. Auch bei einem wörtlichen Zitat wird Ihr Name nicht genannt, es sei denn, Sie wünschen das ausdrücklich und das Zitat steht Rechten Dritter nicht entgegen.

Um Ihnen das Schreiben zu erleichtern, haben wir einige Fragen aufgelistet, an denen Sie sich bei Ihrem Bericht orientieren können, aber natürlich nicht müssen.

Orientierungsfragen Institution
PDF Download

Orientierungsfragen Familie, soziales Umfeld, Fremdtäter u.a.
PDF Download

Sie können Ihren Bericht als E-Mail oder als Brief senden. Bitte lesen Sie zuvor unsere Hinweise zum Datenschutz für schriftliche Berichte. In diesen ist erklärt, zu welchem Zweck wir Daten aus vertraulichen Anhörungen erheben und wie wir diese verarbeiten.

Postanschrift:

Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs
Postfach 110129
10831 Berlin

Es ist vielleicht das erste Mal, dass Sie über die Vergangenheit und den Missbrauch sprechen. Uns ist bewusst, dass Ihr Bericht für Sie belastend und schmerzhaft sein kann. Wenn Sie merken, dass Sie Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an unser Infotelefon:

0800 40 300 40

Sprechzeiten:
montags, mittwochs und freitags von 9 bis 14 Uhr
sowie dienstags und donnerstags von 15 bis 20 Uhr

kostenfrei und anonym

© Copyright - Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs 2016