Portrait der Anhörungsbeauftragten Christiane Finzer

Christiane Finzer

Seit 2004 bin ich als Rechtsanwältin zugelassen und in eigener Kanzlei in Gärtringen südlich von Stuttgart tätig. Von Anfang an vertrete ich schwerpunktmäßig in Straf- und in Sozialrechtsverfahren Betroffene von sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend und weiß um die besondere Belastung, die diese Verfahren mit sich bringen.

Um den Betroffenen von sexualisierter Gewalt einen niederschwelligen Zugang zum Recht zu ermöglichen, habe ich mich 2007 mit Rechtsanwaltskolleg*innen zu „NERO“, dem „Netzwerk engagierter Rechtsanwälte für Opferschutz“ zusammengeschlossen. Mittlerweile sind es 15 Jahre, in denen wir in enger Zusammenarbeit mit der psychosozialen Zeugen- und Prozessbegleitung im Landgerichtsbezirk Stuttgart und mit weiteren Partnerorganisationen regelmäßige Rechtssprechstunden anbieten und versuchen, die Rechte von Betroffenen sexualisierter Gewalt bekannt zu machen und einen sensiblen Umgang mit ihnen in Justiz und Verwaltung voranzubringen.

Für viele Betroffene hat sich die Möglichkeit einer strafrechtlichen Verfolgung der sexualisierten Gewalt in ihrem Leben nicht ergeben. Aus diesem Grund bin ich froh, Betroffenen nun als Anhörungsbeauftragte zur Verfügung zu stehen. Denn auch außerhalb der Justiz ist es mir wichtig, dass Betroffene Anerkennung für das erlittene Unrecht erfahren.

Als Anhörungsbeauftragte möchte ich Ihnen einen sicheren und geschützten Rahmen bieten, damit Sie als Betroffene*r und als Zeitzeug*innen Ihre Geschichte zu Gehör bringen können. Ich wünsche mir, dass Sie sich als Teil dieser Gesellschaft erleben und sich in Ihrer besonderen Lebenssituation gesehen und anerkannt fühlen.
Christiane Finzer

Für die Kommission führe ich Anhörungen in Stuttgart durch.

Weitere Anhörungsbeauftragte in Stuttgart:

Claudia Willger

Webanalyse / Datenerfassung

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend möchte seine Website fortlaufend verbessern. Dazu wird um Ihre Einwilligung in die statistische Erfassung von Nutzungsinformationen gebeten. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Mehr Informationen