Fernsehrat stimmt der Programmbeschwerde gegen ZDF Magazin Royale zu


09.12.2023 - Der ZDF-Fernsehrat hat sich in der Sitzung am 8. Dezember 2023 mit der Programmbeschwerde der Kommission gegen die Sendung über rituelle Gewalt des ZDF Magazin Royale vom 8. September 2023 befasst. Die Mitglieder des Fernsehrates stimmten der Beschwerde mehrheitlich zu. Das ZDF hat die Sendung nach der Entscheidung des Fernsehrates aus seiner Mediathek entfernt.


Die Kommission hatte den Machern des ZDF Magazin Royale vorgeworfen, dass die Darstellungen in der Sendung die Menschenwürde der Betroffenen sexualisierter Gewalt auf indirekte, vermeintlich satirische Weise verletzt.

In der Sitzung hatten viele Diskussionsbeiträge von Mitgliedern des ZDF-Fernsehrates die Situation der Betroffenen im Blick. Unter anderem wurde angemerkt, dass es Themen gäbe, die sich für Satire nicht eignen. Dazu gehöre auch sexuelle Gewalt.

Die Kommission wertet die Entscheidung des Fernsehrates als eine wichtige Unterstützung und gesellschaftliche Anerkennung aller Betroffener sexualisierter Gewalt.

Der Fernsehrat vertritt die Interessen der Allgemeinheit. Ihm gehören 60 Mitglieder aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen an. Sie bilden die Vielfalt der Gesellschaft ab.

Programmbeschwerde lesen


Zurück zur Übersicht

Webanalyse / Datenerfassung

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend möchte seine Website fortlaufend verbessern. Dazu wird um Ihre Einwilligung in die statistische Erfassung von Nutzungsinformationen gebeten. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Mehr Informationen