Zurück zur Mediathek

Zwischenbericht 2017

Download

Der Zwischenbericht der ersten Laufzeit der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs dokumentiert die Arbeit der Kommission. Er beinhaltet erste Erkenntnisse aus vertraulichen Anhörungen und schriftlichen Berichten von Betroffenen, die in ihrer Kindheit sexuellem Missbrauch ausgesetzt waren sowie vier persönliche Geschichten betroffener Menschen.

Für den Zwischenbericht wurden rund 200 vertrauliche Anhörungen und 150 schriftliche Berichte ausgewertet. Bei der Mehrzahl der Betroffenen fand der Missbrauch in der Familie oder im sozialen Umfeld statt, gefolgt von Missbrauch in Institutionen, durch Fremdtäter oder Fremdtäterinnen und rituellem/organisiertem Missbrauch.

Zentrale Erkenntnisse aus dem Zwischenbericht: Die Anhörungen stellen für Betroffene eine Anerkennung erlittenen Unrechts dar und ermöglichen ihnen die wichtige Erfahrung, dass ihnen geglaubt wird. Sowohl in den Anhörungen als auch in den schriftlichen Berichten ist ein großes und sehr bedrückendes Thema die Armut als eine Folge sexuellen Kindesmissbrauchs.

Details:
Datum: 14.06.2017
Copyright: © Aufarbeitungskommission
Kategorien: Familie, Kirche, Organisiert/Rituell, Publikation, Strafjustiz