Zurück zur Mediathek

Bilanzbericht 2019 - Band I

Download

Der Bilanzbericht der ersten Laufzeit (Januar 2016 – März 2019) der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs umfasst zwei Bände.

Band I beinhaltet neben der Dokumentation der Arbeit der Kommission auch Ergebnisse, Schlussfolgerungen und Empfehlungen zu den Schwerpunkten, die die Kommission bis dahin untersucht hat: sexueller Kindesmissbrauch in der Familie, in der evangelischen und katholischen Kirche, in organisierten rituellen Strukturen sowie in der DDR.

Die Kommission konnte auf der Basis von vertraulichen Anhörungen und schriftlichen Berichten betroffener Menschen vielfältige Widerstände gegen eine Auseinandersetzung mit sexuellem Kindesmissbrauch identifizieren. Darüber hinaus berichteten Betroffene über das Schweigen der Anderen, die Folgen und die Bewältigung im Erwachsenenalter, den Umgang im sozialen Umfeld und in Behörden und über Probleme in der Strafjustiz.

In Band II erzählen Betroffene in eigenen Worten von ihrer Vergangenheit, ihren Wünschen und Hoffnungen. Die 30 Berichte führen eindrücklich vor Augen, was sexuelle Gewalt in Kindheit und Jugend, das lange Schweigen und der Kampf um Gerechtigkeit für das Leben von Betroffenen bedeuten.

Details:
Datum: 03.04.2019
Copyright: © Aufarbeitungskommission
Kategorien: DDR, Familie, Heime, Kirche, Organisiert/Rituell, Publikation, Strafjustiz