Kommission begrüßt Ernennung von Kerstin Claus als neue UBSKM


31.03.2022 - Die Mitglieder der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs gratulieren Kerstin Claus herzlich zur Ernennung als Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM). 


Die Kommission weiß, dass sie mit Kerstin Claus eine engagierte Mitstreiterin für die Aufarbeitung von sexuellem Kindesmissbrauch gegen Kinder und Jugendliche an ihrer Seite hat. Die im Koalitionsvertrag zum Ausdruck kommende Absicht, dem Thema Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend einen großen Stellenwert zukommen zu lassen, lässt die Kommission hoffen, dass es mit der Aufarbeitung weiter geht. Besonders freut sie zudem die Ankündigung, dass die Aufarbeitungskommission über das Jahr 2023 hinaus weiterarbeiten kann und hoffentlich ebenso wie UBSKM eine gesetzliche Grundlage erhält.

Aufarbeitung braucht Zeit und muss immer wieder nachjustiert werden. Hieran wollen wir mit Kerstin Claus zusammen arbeiten. Wir wünschen ihr viel Kraft und gutes Gelingen für die zahlreichen großen Aufgaben, die nun anstehen. Und wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Arbeit!


Zurück zur Übersicht

Webanalyse / Datenerfassung

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend möchte seine Website fortlaufend verbessern. Dazu wird um Ihre Einwilligung in die statistische Erfassung von Nutzungsinformationen gebeten. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Mehr Informationen