Aufarbeitungskommission startet Online-Befragung


09.06.2020 Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs führt eine Online-Befragung zur aktuellen Situation betroffener Menschen durch.


Für die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs stehen nach wie vor die Erlebnisse von betroffenen Menschen im Mittelpunkt. Deshalb startet die Kommission eine Online-Befragung, um zu erfahren, wie Betroffene diese schwierige Situation bislang erleben.

„Wir fragen uns, wie es Menschen, die von sexueller Gewalt in Kindheit und Jugend betroffen sind, in der aktuellen Situation geht. Die ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus betreffen zwar alle Menschen, aber die Situation kann sich auf den Alltag, die Gesundheit und Psyche unterschiedlich auswirken. Daher möchten wir wissen: Welche Folgen hat die Krise für von sexuellem Kindesmissbrauch betroffene Erwachsene?“
Sabine Andresen
Vorsitzende der Kommission

Die Kommission interessiert, wie es gelingen kann, mit den Einschränkungen fertig zu werden, auch wenn diese noch länger andauern werden. Außerdem möchten wir wissen, was Betroffenen in dieser Zeit besonders schwer gefallen ist und was verbessert werden müsste, damit sie trotz der Einschränkungen weniger belastet sind .

Die Teilnahme an der Befragung ist bis zum 5. Juli 2020 möglich.

Zur “Online-Befragung Betroffener sexueller Gewalt in Kindheit und Jugend zur aktuellen Situation“