Brigitte Tilmann

Kommissionsmitglied Brigitte Tilmann schaut lächelnd in die Kamera.

Von sexuellem Missbrauch betroffene Menschen werden oft allein gelassen. Ich möchte ihnen zuhören, das ihnen widerfahrene Unrecht sichtbar machen.

Brigitte Tilmann

Mit dem Thema Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs habe ich mich intensiv beschäftigt, seit ich in den Jahren 2010 bis 2012 gemeinsam mit der Rechtsanwältin Claudia Burgsmüller die ersten Berichte zur Dokumentation und Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs an der Odenwaldschule erstellt habe. Mit betroffenen ehemaligen Schülerinnen und Schülern hielt auch danach der Kontakt lange Zeit und teilweise bis heute an. Zuvor war ich seit 1970 als Richterin in Hessen viele Jahre im Bereich der Strafgerichtsbarkeit tätig. Von 1998 bis zu meiner Pensionierung 2006 war ich Präsidentin des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main. Im Mai 2015 beauftragte das Hessische Kultusministerium Claudia Burgsmüller und mich mit der umfassenden Aufarbeitung der Fälle sexuellen Kindesmissbrauchs an der staatlichen Elly-Heuss-Knapp-Schule in Darmstadt, die wir mit der Vorstellung unseres Berichts im Herbst 2016 beendeten.

Ich war von 2006 bis 2015 Vorsitzende des Fördervereins für die Anlaufstelle für straffällig gewordene Frauen in Frankfurt am Main. Von 2006 bis 2016 war ich Mitglied des Vorstands des Fördervereins des Fritz-Bauer-Instituts in Frankfurt am Main (bis 2013 dessen Vorsitzende). Zurzeit bin ich Mitglied des Vorstands des Fördervereins Palliare zugunsten schwerkranker Patienten der Palliativmedizin in Offenbach am Main.

Beruflicher Werdegang
  • 1962 - 1965 Jura-Studium in Berlin und München, Abschluss 1. Staatsexamen
  • 1969 2. juristisches Staatsexamen in Wiesbaden
  • ab 1970 Richterin in Darmstadt (mit dem Schwerpunkt Strafrecht)
  • 1989 - 1993 Referatsleiterin im Hessischen Ministerium der Justiz
  • 1993 - 1995 Vizepräsidentin des Landgerichts Wiesbaden
  • 1995 - 1998 Präsidentin des Landgerichts Limburg an der Lahn
  • 1998 - 2006 Präsidentin des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main
  • seit Juni 2006 im Ruhestand
  • seit 2016 Mitglied der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs